Die Freiwillige Feuerwehr Haimhausen ist nicht ständig besetzt wie eine Berufsfeuerwehr. Im Falle eines Einsatzes müssen die Einsatzkräfte alarmiert werden. Wie das erfolgt wird nun beschrieben:

Jede Feuerwehr besitzt sogenannte Funkalarmschleifen, über die sie erreicht werden kann. Diese Schleifen bestehen aus verschieden Tönen unterschiedlicher Höhe, die sogenannte 5-Ton-Folgen. Der Computer sendet diese dann entsprechend den geforderten Feuerwehrkräften über Funk aus. Jeder Feuerwehrmann trägt an seinem Gürtel einen Funkmeldeempfänger, kurz FME, auf dem die entsprechende 5-Ton-Folge programmiert ist. Der FME, oder umgangssprachlich auch "Piepser" genannt, scannt ständig den Funk ab. Erkennt er die auf ihn programmierte Schleife, dann löst er aus.

Danach kann der Disponent in der integrierten Leitstelle Fürstefeldbruck seine Alarmdurchsage machen. Den Einsatzkräften werden dann diese Angaben über den Piepser, beim Erhalt der Alarmierung, weitergegeben. Die Feuerwehrler begeben sich dann schnellstmöglich zum Gerätehaus, ziehen ihre Einsatzklamotten an, besetzen die Fahrzeuge und machen sich auf den Weg zur Einsatzstelle.

Beispiel einer Alarmierung:

Du fährst aus der Stadt raus, bist auf dem Weg nach Hause und siehst auf der Strecke ein Fahrzeug das in Flammen steht. Du rufst umgehend den Notruf an und beantwortest folgende Fragen:

  • Wer ruft an? – Mein Name ist Max Mustermann
  • Was ist passiert? – Ich melde einen Brand. Ein Auto brennt.
  • Wo ist es passiert? – Auf der Strecke zwischen Unterschleißheim und Großnöbach.
  • Wie viele verletzte? – Es sind keine Personen mehr im Fahrzeug.
  • Warten auf Rückfragen!

(ils-ffb.de) Hier nehmen die Disponenten die Notrufe entgegen.

Der Disponent in der Leitstelle gibt die Informationen ein und der Computer wird aufgrund des Meldebildes nach B2 – PKW Brand alarmieren. Gefordert wird dazu unter anderem 1.200l Löschwasser, sowie 4 Pressluftatemgeräte. Somit wird nun die Feuerwehr Haimhausen alarmiert, unter anderem mit ihrer zugehörigen Schleife.

© 2020 Feuerwehr Haimhausen. Alle Rechte enthalten.
Entworfen von JoomShaper aber mit ❤ von der Feuerwehr erschaffen.
365 Tage - 24 Stunden einsatzbereit.
Impressum - Login - Datenschutz